IHK Prüfung Industriekaufleute

Die Zwischenprüfung für Industriekaufleute

Du hast noch Fragen zur Zwischenprüfung für Industriekaufleute? und willst wissen wie Du Dich optimal darauf vorbereiten kannst? In diesem Beitrag gehen auf die am häufigsten gestellten Fragen ein. 

  • Wie lange dauert die Zwischenprüfung?
  • Muss ich bei einer schlechten Note die Zwischenprüfung wiederholen?
  • Welche Inhalte werden abgeprüft?
  • Wann erfolgt die Zwischenprüfung in der Ausbildung?
  • Welche Art von Aufgaben werden in der Zwischenprüfung verwendet?
  • Wie werden die Ergebnisse bewertet?

Testtraining: Vorbereitung auf die IHK Prüfung Industriekaufleute!

Der kostenlose Übungstest für die WISO-Prüfung ist ideal für die IHK Prüfung Industriekaufleute. Mit den WISO Prüfungsfragen kannst du dein Wirtschafts- und Sozialkunde Wissen prüfen und für den Ernstfall lernen!

Bist du schon fit für deine IHK Prüfung? Finde es mit unserem WISO-Test heraus!

Die WISO-Prüfung setzt sich aus unterschiedlichen Fragen aus dem Bereich Wirtschafts- und Sozialkunde zusammen, die per Zufallsprinzip aus dem Aufgabenpool ausgespielt werden. Der beispielhafte WISO-Prüfung soll dir zeigen, welche Aufgabentypen und Fragen dich in der IHK Prüfung erwarten und worauf du dich vorbereiten solltest.

Testumfang: 20 Fragen
Prozentsatz zum Bestehen: 50 %
Zeitlimit: 10 Minuten

Testdurchführung: Arbeite dich zügig und konzentriert durch den Test: Solltest du mit einer Frage Probleme haben, kehre am Ende des Tests dorthin zurück. Teile dir die Zeit pro Frage ein - im Schnitt zwischen 20 und 30 Sekunden.

1 / 20

Kategorie: Wirtschafts- und Sozialkunde

Ein Verpackungshersteller hat nur eine begrenzte Menge an Pappe und muss daraus möglichst viele Schuhkartons herstellen. Um welche Art des ökonomischen Prinzips handelt es sich?

2 / 20

Kategorie: Wirtschafts- und Sozialkunde

Wie sind freie Güter verfügbar?

3 / 20

Kategorie: Wirtschafts- und Sozialkunde

Was versteht man unter der Marktform Polypol?

4 / 20

Kategorie: Wirtschafts- und Sozialkunde

Bei welchen der folgenden Güterarten handelt es sich um Substitutionsgüter?

5 / 20

Kategorie: Wirtschafts- und Sozialkunde

Welcher der aufgeführten Anhaltspunkte muss eine Person in jedem Fall erfüllen, um als
Arbeitgeber zu fungieren?

6 / 20

Kategorie: Wirtschafts- und Sozialkunde

Was passiert mit einem Erwachsenen, der unter fortschreitender Demenz leidet und vollständig die Kontrolle über sich selbst verliert?

7 / 20

Kategorie: Wirtschafts- und Sozialkunde

Welche Produktionsfaktoren gelten im Handel?

8 / 20

Kategorie: Wirtschafts- und Sozialkunde

Was ist der Unterschied zwischen Rechtsfähigkeit und Geschäftsfähigkeit?

9 / 20

Kategorie: Wirtschafts- und Sozialkunde

In welchem Fall handelt es sich um Produktionsgüter zum Verbrauch?

10 / 20

Kategorie: Wirtschafts- und Sozialkunde

Was ist eine Willenserklärung?

11 / 20

Kategorie: Wirtschafts- und Sozialkunde

Welche Aufgabe hat der Leitzinssatz?

12 / 20

Kategorie: Wirtschafts- und Sozialkunde

Was wird im Individualarbeitsrecht geregelt?

13 / 20

Kategorie: Wirtschafts- und Sozialkunde

Welche Aussage trifft zu?

14 / 20

Kategorie: Wirtschafts- und Sozialkunde

Bei welcher der folgenden Versicherungen handelt es sich um keine gesetzliche Sozialversicherung?

15 / 20

Kategorie: Wirtschafts- und Sozialkunde

Was bedeutet der Begriff “Inflation”?

16 / 20

Kategorie: Wirtschafts- und Sozialkunde

Welche der folgenden Gesellschaftsformen ist eine Kapitalgesellschaft?

17 / 20

Kategorie: Wirtschafts- und Sozialkunde

Welcher dieser Produktionsfaktoren ist dispositiv?

18 / 20

Kategorie: Wirtschafts- und Sozialkunde

Welche Bedeutung hat die Abkürzung „StPO“?

19 / 20

Kategorie: Wirtschafts- und Sozialkunde

Das Grundkapital einer Aktiengesellschaft muss mindestens…

20 / 20

Kategorie: Wirtschafts- und Sozialkunde

Betriebsstoffe gehören zu den…

Dein Testergebnis wird ausgewertet. 📊

Zum Testtrainer

Ablauf der Zwischenprüfung Industriekaufleute

Wie lange dauert die Zwischenprüfung?

Die Zwischenprüfung für die Industriekaufleute erstreckt sich über 90 Min. Es werden dir genau 40 Aufgaben gestellt, somit kannst du je Aufgabe mit gut zwei Minuten Bearbeitungszeit rechnen, was zeitlich gut machbar ist

Muss ich bei einer schlechten Note die Zwischenprüfung wiederholen?

Nein. Ein Durchfallen ist nicht möglich. Da keine Mindestpunktzahl erreicht werden muss. Das Ablegen der Zwischenprüfung ist aber Voraussetzung um zur Abschlussprüfung zugelassen zu werden. Außerdem legen die Betriebe viel Wert auf ein gutes Ergebnis, da die Note gut den Wissensstand des Azubis wiederspiegelt.

Welche Inhalte werden abgeprüft?

Lt. der Aufgabenstelle für kaufmännische Zwischenprüfungen der IHK können lt. Ausbildungsordnung die folgenden 8 Prüfungsbereiche abgefragt werden:

  • Beschaffung und Bevorratung
  • Produkte und Dienstleistungen
  • Kosten- und Leistungsrechnung

Diese Bereiche sollten dir aus deinem Ausbildungsbetrieb bereits bekannt vorkommen. Häufig werden Aufgaben aus diesen Bereichen von eigenen Unternehmensabteilungen oder spezialisierten Mitarbeitern übernommen.

Außerdem werden Fragen in der Zwischenprüfung aus sogenannten bereichsübergreifenden Themen gestellt. Dazu gehört:

  • Der Ausbildungsbetrieb
  • Geschäftsprozesse und Märkte
  • Information, Kommunikation, Arbeitsorganisation
  • Integrative Unternehmensprozesse
  • Personal

Tipp: Für die Rechenaufgaben darfst du ein Taschenrechner benutzen. 

Wann erfolgt die Zwischenprüfung in der Ausbildung?

Der Abschluss Industriekaufmann/Industriekauffrau ist staatlich anerkannt und einer der kaufmännischen Ausbildungsberufe mit den meisten Auszubildenden. Im Jahr 2002 ist diese Ausbildung reformiert und modernisiert worden. Nach der Hälfte der Ausbildung wird zunächst eine Zwischenprüfung absolviert.

Welche Art von Aufgaben werden in der Zwischenprüfung verwendet?

Diese Prüfung ist ein Multiple-Choice-Test. Dabei soll zum Beispiel aus fünf Antwortmöglichkeiten die richtige Antwort angegeben werden. Die Aufgaben stellen dabei praxisbezogene Aufgaben und Fälle dar. Zusätzlich sind Rechenaufgaben, Zuordnungsaufgaben sowie Reihenfolge-Aufgaben vorhanden.

Wie werden die Ergebnisse bewertet?

Der Aufgabensatz enthält ca. 40 Aufgaben. Bei maximal 100 Punkten bringt jede Aufgabe 2,5 Punkte. Nur bei Reihenfolge und Zuordnungsaufgaben werden Teilpunkte vergeben. Die erzielten Punkte werden zu einem Gesamtwert addiert, ohne dass eine Note bestimmt wird. Liegen die Ergebnisse im Bereich von 100 bis 67 Punkten entsprechen die Leistungen den Anforderungen. Unter 67 bis 50 Punkte bestehen Mängel, so dass die Leistungen verbessert werden sollten. Bei unter 50 Punkten genügen die Leistungen nicht den Anforderungen.

Für die Vorbereitung auf deine Zwischen- und Abschlussprüfung Industriekaufleute können wir dir den Onlinekurs Industriekaufleute empfehlen. 

2 Bewertungen
[Sterne: 5 von 5]