So punktest du in der Gruppendiskussion

Gruppendiskussion Assessment Center
Fact Sheet
Gruppenaufgabe
20 bis 45 Minuten
10 bis 15 Minuten
Kommunikationsfähigkeit, soziale Kompetenzen, Durchsetzungsfähigkeit, Teamfähigkeit, Führungskompetenzen, analytisches Denken, logisches Argumentieren
Über tagesaktuelle Themen informieren, berufsspezifische Kenntnisse aneignen, Mit Freunden oder Bekannten Diskussionsrunden bzw. Dialoge führen, Körpersprache trainieren
3 Bewertungen
[Sterne: 5 von 5]

Inhaltsverzeichnis (zum Abschnitt springen)

Die Gruppendiskussion im Assessment-Center

Mit der Gruppendiskussion im Assessment-Center ist es für die Personalverantwortlichen möglich, mehrere Kandidaten in Interaktion und im direkten Vergleich zu erleben. Die Diskussionsrunde soll eine gemeinsame Strategie erarbeiten und es wird getestet, ob du die Diskussion inhaltlich und strukturell voranbringst. Generell gilt es in der Gruppenaufgabe, immer freundlich, höflich und rücksichtsvoll zu bleiben. Dabei darfst du aber nicht vergessen, dass die Beobachter genau prüfen, wie deine sozialen und kommunikativen Fähigkeiten sind. Auf keinen Fall solltest du deine Mitstreiter in die Ecke drängen und zu dominant Auftreten. Löse mögliche Konflikte souverän und bleibe stets sachlich gegenüber der Gruppe, dann wirst du auch bei den Prüfern punkten.

So läuft die Gruppendiskussion im AC ab

Eine Gruppendiskussion besteht meist aus vier bis sechs Teilnehmer/-innen, die zu einem bestimmten Thema, welches von der Prüfkommission vorgegeben wird, eine Konversation führen müssen. Die Fragestellung in dieser AC-Übung ist vielfältig, häufig wählen Rekruter jedoch Themen aus dem beruflichen Alltag oder aus den Bereichen Politik, Wirtschaft oder Soziales. Der Ablauf ähnelt dem eines Meetings, bei dem es beispielsweise um neue Geschäftsmodelle des Unternehmens geht oder Maßnahmen für das Change-Management beschlossen werden sollen. Um auf Augenhöhe in einem Gruppengespräch zu überzeugen, musst du weder forsch noch zurückhalten sein. Das gelungene Mittelmaß ist hier die richtige Lösung. Wie das geht, zeigen wir dir u. a auch in unserer Assessment-Center Vorbereitung.

Beispielaufgaben für eine Gruppendiskussion

Aktuelles Zeitgeschehen ist ideal, um deine Kompetenzen für die neue Stelle in einer Gruppendiskussion zu testen. Das geht besonders gut, wenn Themen mit Vor- und Nachteilen erörtert werden müssen oder Entscheidungen zu treffen sind. Eine mögliches Beispiel für eine Gruppendiskussion könnte daher wie folgt sein:

Der Jahresurlaub ist geplant, doch dem Chef fällt im letzten Moment ein, dass ein Mitarbeiter zu wenig in der Produktion ist. Doch wem wird jetzt die Vorfreude genommen und wer muss seinen Urlaub zugunsten des Unternehmens verschieben?

Ein anderes Beispiel aus dem beruflichen Alltag ist die Bestimmung des Azubi-Mentors. Wer von den Abteilungsleitern soll diese Aufgabe übernehmen und den neuen Auszubildenden zur Seite stehen?

Du kannst viele Themen in der Gruppe diskutieren. Die Personalverantwortlichen werden genau hinsehen, wie du bei relevanten Themen aus dem Alltag an die Diskussionen herangehst und schließlich zu einer Entscheidung kommst, die die Gruppe gemeinsam trifft.

Mache dich mit der Situation in der Gruppendiskussion vertraut

Um sich besser vorbereiten zu können, solltest du dich mit den Themen beschäftigen, die für eine Gruppenaufgabe relevant sind. Aktuelle Inhalte wie Trends im Export oder Auswirkungen politischer Neuwahlen in einem Land können beispielsweise dazu gehören. Beliebt sind auch Themen wie die ideale Arbeitsumgebung oder die Vor- und Nachteile einer Frauenquote. Mit der Assessment-Center Vorbereitung geben wir dir viele praxisnahe Themen an die Hand, um dich ideal auf den Einstellungstest vorzubereiten.

FAQs

Wie lange geht eine Gruppendiskussion?

In vielen Assessment-Centern dauert die Gruppendiskussion zwischen 20 und 45 Minuten. Es gibt auch manchmal eine Vorbereitungszeit und je nach Situation auch zugewiesene Rollen und Meinungen.

Wie hinterlasse ich einen positiven Eindruck in der Gruppendiskussion?

Mache nicht den Fehler, dich in den Vordergrund zu drängen und die anderen Gruppenteilnehmer/-innen im Assessment-Centers zu übergehen. Gegensätzliche Positionen dürfen dich nicht aus der Fassung bringen und trotzdem vertrittst du überzeugend deine Meinung.

Wie bereite ich mich auf eine Gruppendiskussion vor?

Du benötigst gute praktische, soziale und kommunikative Fähigkeiten, um in einer Gruppendiskussion zu überzeugen. Personaler suchen Mitarbeiter, die sich in Konfliktsituationen souverän behaupten und dabei stets kooperativ bleiben. Mit den Online-Kursen von Plakos kannst du dich optimal auf die Übungen in Assessments-Centern vorbereiten.

[Bildnachweis: Monkey Business Images/Shutterstock.com]
3 Bewertungen
[Sterne: 5 von 5]